Besuch der Ausstellung Stand der Dinge | 2021 | eine Werkschau

Marlies Greve

Der Vestische Künstlerbund eröffnete am Sonntag, dem 05. September 2021, die Ausstellung Stand der Dinge | 2021 | eine Werkschau. Mit Musik, Kaffee und Kuchen war die Ausstellung im Kutscherhaus mit großem Ambiente zu genießen.
Rainer Lorenz (Ausschussmitglied für Kunst, Wissenschaft und
Stadtgeschichte) und Monika Schmidt (stellv. Ausschussmitglied für
Kunst, Wissenschaft und Stadtgeschichte) nahmen an der gelungenen
Eröffnung der Ausstellung teil und betrachteten die aktuellen
unterschiedlichen Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler des Vestischen
Künstlerbundes.
“Wir möchten die Kultur- und Kreativwirtschaft vor Ort weiter stärken
und die Vielfalt und die Freiheit des Kulturlebens sichern. Wir schätzen
das Engagement des Vestischen Künstlerbundes, der als Vereinigung von
verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern aus Recklinghausen die
Bildende Kunst im öffentlichen Leben in Recklinghausen vorantreibt und
uns mit den jeweiligen künstlerischen und kreativen Arbeiten inspiriert
und motiviert.”, so die beiden Mitglieder des Ausschusses für Kunst,
Wissenschaft und Stadtgeschichte.
 
Die Ausstellung ist noch bis zum 25. September im Kutscherhaus
Recklinghausen zu betrachten.

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp
Share on print