Christoph Drozda

Auf der Hillerheide tut sich was und das ist auch gut so!

Damit wir auch in Zukunft die schöne Entwicklung unseres Stadtteils voranbringen, möchte ich mich für folgende Punkte einsetzten:

Zu einem lebens- und liebenswerten Hillerheide gehört auch unser Quartiersmanagement, das durch die Organisation von tollen Aktivitäten wie dem Feierabendmarkt, Frühlings-, Sommer- und Herbstfest u.v.m. maßgeblich unser Stadtteilleben gestaltet und prägt. Wir brauchen unser Quartiersmanagement auch nach 2022 weiter!

Die Entwicklung des Trabrennbahnareals ist eine große Chance für unsere Hillerheide! Um so wichtiger, dass wir bei der Planung die richtigen Weichen stellen:

  • Wir brauchen ein ausgewogenes Verhältnis von Grün- und Naherholungsflächen, sozialem Wohnraum und vor allem auch hochwertigem Wohnraum, so dass wir die Hillerheide auch für junge Familien attraktiver machen.
  • Gute Integration des neuen Areals in den bestehenden Stadtteil.
  • Stärkung unserer Nahversorgung auf der Heidestraße.
  • Verbesserung der Situation für Fußgänger und Fahrradfahrer an der Blitzkuhlenstraße.

Verkaufsleiter bei einem internationalen Werkzeughersteller

Vorsitzender der ETG Recklinghausen 12/32 e.V.

Fußball

Urlaub