Jeder kann helfen - ob mit Sach- oder Geldspenden

08. April 2020

Gerade in der aktuellen Lage sind viele Mitbürgerinnen und Mitbürger, die bereits in der Vergangenheit finanziell nicht gut aufgestellt waren, besonders in Bedrängnis.
Da kommen die Initiativen der Bürgerinnen und Bürger wie der Gabenzaun in der Schwertfegergasse in der Recklinghäuser Innenstadt oder auch die Gabenbank an der Düppelstraße in Recklinghausen Süd gerade recht.

Die Gaben werden gerne angenommen. Aber auch Die Tafel Recklinghausen oder auch die Diakonie freuen sich über Unterstützung.
Sowohl Sach- als auch Geldspenden sind nicht nur in der aktuellen Coronakrisenzeit willkommen, sondern werden das ganze Jahr über angenommen. Die Möglichkeiten gehen von Sachspenden über Einmal-Geldspenden bis hin zu regelmäßigen Geldspenden.


Hier die Links zu den Spendenmöglichkeiten:
http://www.diakonie-recklinghausen.de/spenden/